Filter

  • Neuste Beiträge
  • Archiv
  • Monat
  • Foto/ Video/ Audio

»Ich musste eine Rolle spielen, und ich lernte sie, während ich sie spielte.«

Mit elf Jahren ist Anna von Planta zum ersten Mal dem Namen Friedrich Dürrenmatt begegnet, als der neue Kodirektor des Basler Schauspielhauses öffentlich gegen den Einmarsch der russischen Truppen in die damalige Tschechoslowakei demonstrierte. Sechzehn Jahre später wurde sie seine persönliche Lektorin und blieb dies dann sechzehn Jahre lang bis zu seinem Tod. Am meisten beeindruckt haben sie sein riesiger Schreibtisch und seine halsbrecherischen Autofahrten.

<p>Foto: © Edouard Rieben</p><br/>
Weiterlesen

Denken lernen mit Dürrenmatt

Seine Stücke erleben auf den internationalen Bühnen eine Renaissance, seine Werke sind Pflichtstoff in den Schulen, im Kino läuft gerade »Dürrenmatt - eine Liebesgeschichte«, womit dem Denker, Schriftsteller und Maler ein filmisches Denkmal gesetzt wird, und kürzlich feierte das Musical »The Visit« am Broadway in New York Premiere. Kurz vor seinem 25. Todestag bleibt der große Schweizer Autor Friedrich Dürrenmatt ungebrochen aktuell. Warum sich die Auseinandersetzung mit ihm auch heute noch für junge Leser lohnt, beschreibt unser Gastbeitrag von Natalia Kurth (24).

<p>Foto: © Edouard Rieben</p><br/>
Weiterlesen

30 Jahre »Das Parfum« – ein Erfolg mit Folgen

Das muss man sich mal vorstellen: Neun Jahre lang stand der Roman Das Parfum von Patrick Süskind auf der Spiegel-Bestsellerliste. Und das, obwohl der Autor sich dem üblichen Presserummel verweigerte und nur ein einziges Interview gab. Die Geschichte eines Erfolgs zum dreißigsten Jubiläum.

Das Parfum
Weiterlesen